Halte mich!

Unser Angebot konkret

Wie helfen wir ihnen?

In Gesprächskreisen mit anderen Eltern, in persönlichen Gesprächen bei Ihnen zu Hause und auch telefonisch für die Fragen zwischendurch, stehen wir Ihnen gemeinsam mit weiteren erfahrenen Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. Wir stehen unter Schweigepflicht und geben keine Daten weiter.

Was ist unser Ziel?

Unterstützung einer förderlichen Kommunikation zwischen Eltern und Kind:

  • Anleitung zum sensiblen Wahrnehmen der kindlichen Signale,
  • Hilfen bei der Interpretation dieser Signale,
  • Unterstützung bei einem einfühlsamen Umgehen mit dem Kind
    (Was braucht mein Kind, um sich zu beruhigen? Was bedeutet es, wenn mein Kind sich abwendet? Wann möchte mein Kind Anregung?).

Welche Angebote bieten wir?

  • Anleitung für entwicklungsgerechtes Spielen mit dem Kind
    (Kennenlernen von Körper-, Fingerspielen, Sprachspielen die für den Entwicklungsstand des Kindes angemessen sind und es anregen, seine Kompetenzen anzuwenden und zu erweitern).

  • Stärkung der Erziehungskompetenzen der Eltern im Zusammenhang mit der besonderen Situation des Kindes
    (Aufgreifen positiver Ansätze im Umgang mit dem Kind, Kennenlernen von geeigneten erzieherischen Mitteln zu Themen wie Grenzen setzen, Nähe und Distanz, altersgemäße Selbständigkeit).

  • Information über entwicklungspsychologische Kenntnisse zur frühkindlichen Entwicklung und Übersetzung auf die Situation Ihres Kindes
    (Was „können“ Kinder in diesem Alter? Womit sind sie noch überfordert? Kann bei Kindern in diesem Alter ein bewusstes Planen und Handeln vorausgesetzt werden? Welches sind Signale für Überforderung des Kindes? Wie kann „schwieriges“ Verhalten verstanden werden?).

Dies geschieht im Rahmen eines Gruppenangebotes für 3-6 Elternteile (drei Gruppentreffen und zwei Hausbesuche mit insg. 8 Unterrichtseinheiten, eines der Gruppentreffen ist mit den Kindern geplant).

Weitere Angebote:

  • Individuelle Beratung in Bezug auf die Bedürfnisse Ihres Kindes in seiner besonderen Situation
    (Behinderung, Krankheit, Frühgeburtlichkeit …)

  • Information über geeignete fachlichen Angeboten in der Region
    (Selbsthilfegruppen, Angebote der Familienzentren, Angebote der Frühförderung, Fachärzte etc.)


Dies geschieht im Rahmen von zwei Hausbesuchen (jeweils vor Beginn der Gruppe und zum Abschluss).

Elemente dieser individuellen Beratung können z.B. sein: Beratung im Umgang mit Hilfsmitteln (Ernährungssonde, Heimmonitor etc.), Beratung beim Handling, Beratung über mögliche Hilfen und Ansprüche, Aufklärung über Prävention zum plötzlichen Kindstod u.v.m.).

Kosten:

Das Angebot ist kostenlos

Für die laufenden Kosten dieses Bildungsangebots kommt das Land Baden-Württemberg auf. Die Opens external link in new windowStiftung Liebenau leistet die Anschubfinanzierung. Beide engagieren sich für besonders belastete Familien und wollen eine Hilfe von Anfang an sicherstellen.

Kontakt:

Hildegard Stumm
Hegenberg 1
88074 Meckenbeuren
Tel. 0751 6526521
Opens window for sending email hildegard.stumm(at)stiftung-liebenau.de
Opens external link in new window www.stiftung-liebenau.de


oder über
Frühförderstelle Markdorf
Spitalstraße 3
88677 Markdorf
Tel. 07544 71838


 

Detailansicht