Häufige Fragen zur Ferienbetreuung

Wo werden die Kinder betreut?

Wo werden die Kinder betreut?

Wir nutzen die Räumlichkeiten und das Gelände der Don Bosco Schule in Hegenberg. Jede Kindergruppe hat ein eigenes Klassenzimmer zur Verfügung. Es gibt eine Küche zum Backen, ein Malzimmer, eine Turnhalle, einen Sportplatz und einen großen Spielplatz mit Klettergerüst.

Don Bosco Schule St. Gallus-Hilfe, Hegenberg 1, 88074 Meckenbeuren-Hegenberg.

Mit dem Auto in ca. 20 Minuten aus Ravensburg und ca. 15 Minuten aus Meckenbeuren.

Mit dem Bus aus Richtung Ravensburg/Weißen/Torkenweiler/Oberhofen:

Linie 3 Hegaustraße – Eschach, Haltestelle „Obereschach Ort“, 10 Minuten Fußweg.

Betreuungszeiten

Betreuungszeiten

7.30 – 9.00 Uhr Frühbetreuung

9.00 – 12.30 Uhr Programm in Kindergruppen, Mittagessen

14.00 – 16.15 Uhr offene Angebote im Bereich Sport, Spiel, Kreatives, Entspannung

16.15 – 16.30 Uhr Kind abholen

Essen

Essen

Bitte geben Sie ihrem Kind ein Vesper und eine Trinkflasche mit. Zusätzlich stellen wir Obst, Tee und Mineralwasser zur Verfügung. Es gibt ein warmes Mittagessen mit Salat, Suppe oder Nachtisch. Vorab informieren Sie uns per Elternfragebogen, wenn Ihr Kind z.B. Allergien (Lactoseintoleranz etc.) oder Besonderheiten hat. Wenn Sie im Vorfeld schon wissen, dass Ihr Kind beim Essen eher heikel ist: Bitte geben Sie ein zusätzliches Vesper mit, so dass Ihr Kind nicht hungrig nach Hause kommt.

Elternabend Sommerferien

Elternabend Sommerferien

Für die Sommerferienfreizeiten in den ersten zwei Ferienwochen sowie in den letzten zwei Ferienwochen bieten wir vorab im Juli jeweils einen Elternabend an. So können Sie die pädagogische Leitung und das Gelände vor Ort kennen lernen. Es gibt am Elternabend KEINE zusätzlichen Infos, dh. wenn Sie unser Angebot bereits kennen oder den Termin nicht wahrnehmen können, fehlen Ihnen dadurch keine Informationen. 

Kann mein Kind an einzelnen Tagen kommen?

Kann mein Kind an einzelnen Tagen kommen?

Nein! Die Teilnahme ist nur pro Woche bzw. bei 4-tägigen Freizeiten pro Freizeit möglich. Ihr Kind kann so neue Freunde kennenlernen und ein abwechslungsreiches Ferienprogramm erleben.

Wie läuft so ein Ferientag ab?

Wie läuft so ein Ferientag ab?

In der Frühbetreuung von 7.30 – 9.00 Uhr gibt es offene Angebote für Ihr Kind: Spielen, Toben, Basteln, Ausruhen. Um 9.00 Uhr findet die Begrüßung im Morgenkreis statt, danach verbringen die Kinder den Vormittag in ihrer Kindergruppe. Um 12.30 Uhr wird zu Mittag gegessen und es gibt eine Spielplatz- oder Ruhe-Pause. Von 14.00 – 16.00 Uhr wählen die Kinder selbst aus, an welchen Nachmittags-Angeboten sie teilnehmen möchten. Es gibt täglich eine Auswahl an kreativen, sportlichen oder ruhigen Angeboten. Danach geht es bei gutem Wetter auf den Spielplatz bzw. bei schlechtem Wetter in das Foyer der Schule. Zwischen 16.15 und 16.30 Uhr holen Sie Ihr Kind ab.

Wie werden die Kindergruppen eingeteilt?

Wie werden die Kindergruppen eingeteilt?

Wir bilden gemischte Gruppen (Mädchen und Jungen), die je nach Alter in verschiedene Gruppen (6-7 Jahre, 7-8  Jahre, 9-10 Jahre) eingeteilt werden.  Eine Kindergruppe umfasst 10-12 Kinder. Wenn Ihr Kind z.B. mit einer Freundin/Nachbarskind in eine Gruppe kommen möchte, schreiben Sie das bitte bei der Anmeldung dazu. Wir versuchen, Ihren Wunsch zu berücksichtigen, können das aber nicht versprechen. Ein kleiner Trost: Jeden Nachmittag können die Kinder gemeinsam verbringen

Was muss mein Kind mitbringen?

Was muss mein Kind mitbringen?

Sie erhalten vorab einen Elternbrief mit Informationen, was Ihr Kind mitbringen muss. In der Regel: Vesper und Trinkflasche, Sportkleidung, Malerkittel und je nach Jahreszeit wettergerechte Kleidung (Sonnencreme, Sonnenhut bzw. Handschuhe, Mütze etc. ).

Was bedeutet „integrative“ Ferienfreizeit?

Was bedeutet „integrative“ Ferienfreizeit?

An allen Ferienfreizeiten nehmen Kinder mit Behinderungen teil. So finden Begegnungen statt, die von unserem Team begleitet werden. Kinder mit Behinderungen sind z.B.  mit einem zusätzlichen Betreuer als Unterstützung in einer Kindergruppe. Für Kinder mit Behinderungen, die z.B. mehr Rückzugsraum brauchen, gibt es eine eigene Kindergruppe. 

Mein Kind hat eine Behinderung…

Mein Kind hat eine Behinderung…

…und würde gerne zu unseren Ferienfreizeiten kommen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrau Rundel auf. Gerne können Sie auch erst mal zum Schnuppern kommen! 

Wer betreut mein Kind?

Wer betreut mein Kind?

Unser Team besteht aus pädagogischen Fachkräften und ehrenamtlichen geschulten jugendlichen MitarbeiterInnen.

 Jede Freizeit wird durch eine pädagogische Fachkraft geleitet. Für Kinder mit Behinderungen ist eine weitere pädagogische Fachkraft im Einsatz. Eine Kindergruppe (10-12 Kinder) wird von jeweils 2 Jugendlichen betreut.

Kontakt - ich habe noch eine Frage…

Kontakt - ich habe noch eine Frage…

Für alle organisatorischen Fragen steht Öffnet internen Link im aktuellen FensterFrau Rundel  zur Verfügung.

Während der Freizeit können Sie die pädagogische Leitung in Notfällen telefonisch erreichen. Die Telefonnummer erhalten Sie vorab per Elternbrief.

Kosten

Kosten

80,00 € pro Woche

64,00 € pro 4-tägiger Freizeit

Inkl. Mittagessen und allen Materialien

Kosten Bus: 10,00 € pro Woche pro Familie

Räumlichkeiten der Ferienfreizeiten

Räumlichkeiten der Ferienfreizeiten

Wir nutzen die Räumlichkeiten und das Gelände der Don Bosco Schule Hegenberg. Jede Kindergruppe hat ein eigenes Klassenzimmer zur Verfügung. Es gibt eine Küche zum Backen, ein Mal-Zimmer, eine Turnhalle, einen Sportplatz und einen großen Spielplatz  mit Klettergerüst. 

Wer veranstaltet die Ferienfreizeiten?

Wer veranstaltet die Ferienfreizeiten?

Die integrativen Ferienfreizeiten sind ein Kooperationsangebot von mehreren Kooperationspartnern.

Jeder Partner bringt dabei seine Stärken ein – so gibt’s schöne Ferien!

Für die Gesamtkoordination, die Anmeldungen und die Fachkompetenz für Kinder mit Behinderungen ist die Öffnet externen Link in neuem FensterSt. Gallus-Hilfe verantwortlich. 

Die pädagogische Gesamtleitung erfolgt durch das Öffnet externen Link in neuem FensterBildungszentrum Hort St. Konrad. Das Jugendreferat des BDKJ Ravensburg übernimmt die Schulung der ehrenamtlichen Jugendlichen. Die Öffnet externen Link in neuem FensterCaritas Ravensburg Offene FamilienhilfeÖffnet externen Link in neuem Fenster gewährt Familien bei Bedarf finanzielle  Zuschüsse.

Die Öffnet externen Link in neuem FensterGemeinde Meckenbeuren sowie die Öffnet externen Link in neuem FensterStiftung Liebenau unterstützen die Freizeiten finanziell um die Kinderbetreuung ihrer Bürger bzw. ihrer Mitarbeiter zu sichern.

Gefördert werden die Freizeiten durch dieÖffnet externen Link in neuem Fenster Stiftung Kinderland Baden-Württemberg.

Zuschüsse Caritas

Zuschüsse Caritas

Es kommt immer wieder vor, dass Familien Schwierigkeiten haben, den Teilnehmerbeitrag für eine Ferienfreizeit aufzubringen. Die Caritas Ravensburg, Offene Familienhilfe, berät Sie und kann Sie ggf. finanziell unterstützen.

Kontakt:
Carola Hauger, Verwaltung

Kinderstiftung Ravensburg
Offene Familienhilfe
Katholische Schwangerschaftsberatung

Caritas Bodensee-Oberschwaben
Seestraße 44
88214 Ravensburg

Sprechzeiten:
montags, dienstags und donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und
dienstags von 14 Uhr bis 16 Uhr und sowie nach Vereinbarung

Tel.: 0751 36256-70
Fax: 0751 36256-90

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailhauger(at)caritas-bodensee-oberschwaben.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.caritas-bodensee-oberschwaben.de